Seminar für Gruppenanalyse Zürich

Weiterbildungs-Methode

Die Gruppenanalyse beruht auf der Anwendung psychoanalytischer Theoriebildung auf Gruppenprozesse. Im machtvollen gruppendynamischen Geschehen aktualisiert sich Unbewusstes – ungelöste Konflikte, dysfunktionale Verhaltensmuster, psychische Störungen. Im geschützten Rahmen einer geleiteten Gruppe können diese Über­tragungsprozesse dem bewussten Erleben zugänglich gemacht und bearbeitet werden.

Innerhalb der Weiterbildung ist das eigene Erleben und Reflektieren dieser höchst komplexen Gruppenprozesse essentiell für die Entwicklung einer gruppenanalytischen Haltung und das Erwerben gruppentherapeutischer Kompetenz. Der Schwerpunkt der Weiterbildung liegt dementsprechend in der persönlichen Selbsterfahrung in halb­offenen Klein- und Grossgruppen. Zum Curriculum gehören ferner die Vermittlung theoretischer Kenntnisse der Gruppenanalyse und benachbarter Gebiete sowie die kontinuierliche Supervision der eigenen klinischen Tätigkeit.

Ziel der Weiterbildung ist es, den Teilnehmenden ein durch eigenes Erleben und theo­retisches Wissen vertieftes Verständnis zu vermitteln von Gruppenprozessen und ihrem Entwicklungspotential für den Einzelnen. Ziel ist es ferner, die Teilnehmenden zu be­fähigen, eigenverantwortlich im gruppenanalytischen Behandlungssetting psycho­therapeutisch zu arbeiten.